SCHULPPROGRAMM

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unser Schulprogramm vor, das die Grundlage der Arbeit an unserer Schule bildet.

Schulprogramm als PDF herunterladen

UNSER SCHULPROGRAMM

 
LERNEN

Erfolgreiches Lernen bedeutet für uns die Vermittlung grundlegenden Wissens sowie die Entwicklung von Kompetenzen und Werten. Dabei steht das Kind als Gesamtpersönlichkeit im Vordergrund. Durch Differenzierung und individuelle Förderung werden die jeweiligen Lernvoraussetzungen und -fähigkeiten eines jeden Kindes angemessen berücksichtigt. Methodische Vielfalt ist ein wichtiges Merkmal unseres Unterrichts. Frontalunterricht, Gruppen-Partnerarbeit, Lernen an Stationen, Freiarbeit u.a. bieten den Schülern einerseits Struktur und Anleitung, aber andererseits genügend Raum für individuelles Lernen. Projekte fördern das selbstständige Lernen und Handeln der Schüler. Regeln und Rituale unterstützen nicht nur ein motiviertes und zielorientiertes Lernen, sie dienen außerdem der Ausbildung sozialer Kompetenzen. Die Verbindung von Bewegung und Lernen fördert die Konzentrationsfähigkeit der Schüler. Neben der Vermittlung von Grundkenntnissen legen wir Wert auf die Ausbildung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Gesundheit, Medien und Umwelt.

SCHULEINGANGSPHASE, ANFANGSUNTERRICHT

Allen Kindern soll ein optimaler Schulstart ermöglicht werden. Innerhalb des schulvorbereitenden Jahres arbeiten unsere Lehrerinnen mit den Erzieherinnen und unserer Beratungslehrerin in den Kindertageseinrichtungen zusammen. Dazu gehören die gemeinsame Erstellung eines Jahresplanes mit Terminen zu Beratungen, Besuchen und Hospitationen, Kennlern- und Schnupperstunden. Unsere Kennlernnachmittage im Herbst sind zu einer guten Tradition geworden. Die Kinder arbeiten an Stationen in kleinen Gruppen und werden von zwei Lehrerinnen unterstützt und beobachtet. Dabei können Stärken und Schwächen erkannt und die Eltern diesbezüglich sofort beraten werden. Alle Eltern sind in dieser Zeit herzlich eingeladen unser Schulleben durch eine kleine Präsentation unserer Schulleiterin, Heike Bertram kennenzulernen. Bereits im August (vor dem Anmeldetermin) informiert die Beratungslehrerin zu Terminen der Schuleingansphase in den Kooperationskindergärten. Im Mai / Juni –  vor Schuleintritt findet der erste Elternabend im Schulgebäude statt. Wobei Informationen zum Schulanfang und Einblicke zum Anfangsunterricht gegeben werden.

Das Lernen von Regeln und Ritualen liegt uns am Herzen, um allen Kindern eine schnelle Eingewöhnung in den Schulalltag zu ermöglichen.

Liebe Eltern, jederzeit können Sie sich an uns wenden, wenn Sie sich Sorgen um die Schulfähigkeit ihres Kindes machen. Gern beraten wir Sie und versuchen gemeinsame Wege zu finden.

DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE

Kinder verschiedener Länder lernen an unserer Schule. Je nach Sprach- und Lernfortschritt durchlaufen sie verschiedene DAZ Stufen. Die Kinder erhalten Unterricht in Deutsch, Mathe und allen anderen Fächern, so dass sich ihre Fähig- und Fertigkeiten umfassend entwickeln und entfalten können. Wir arbeiten ganzjährig mit verschiedenen Partnern aus der Region zusammen und gestalten gemeinsame Projekte und Tagesprogramme. Unsere DAZ Kinder werden zusätzlich in außerschulischen Aktivitäten integriert. Bei unserer umfangreichen Elternarbeit unterstützen uns zahlreiche sprachkundige Honorarmitarbeiter. Integration im täglichen Schulalltag leben wir, indem die DAZ Kinder an allen gesamtschulischen Veranstaltungen teilnehmen.

LEHRER

Wir heißen jedes Kind, gleich welcher Herkunft, herzlich willkommen. Wir sind ein Team aus verschiedenen Lehr- und Lernkulturen, die unterschiedliche Zugänge sowie Lösungswege aufzeigen. Wir bilden uns regelmäßig weiter und lehren mit Kopf und Herz. Wir treffen regelmäßige Absprachen, um die bestmögliche Entwicklung jedes Kindes anzustreben. Wir sehen unser Wirken in einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Kindern, Lehrern und Schulleitung. Dabei bleiben wir mit den Eltern im stetigen Dialog über die Entwicklung und Lernprozesse ihrer Kinder.

ELTERN

Regelmäßig finden an die Leistungs- und Verhaltensentwicklung angepasste Elterngespräche statt. Bei Bedarf erfolgt eine sofortige Kontaktaufnahme durch den Klassenleiter.In Bildungsgesprächen ab Klasse 1, erhalten die Eltern zielgerichtete Informationenzur Schullaufbahnberatung.Elternsprecher und Klassenleiter informieren in Elternabenden über den aktuellen Entwicklungsstand der Klasse, Bewertung und Zensierung. Des Weiteren erfolgt eine gemeinsame Ideenfindung über zusätzliche  Aktivitäten und deren Umsetzung. Klassenelternsprecher werden alle zwei Jahre von den Eltern der jeweiligen Klasse gewählt und sind Bindeglied zwischen Elternhaus und Schule.Der Schulelternrat trifft gemeinsam mit der Schulleitung wichtige Entscheidungen, bringt sich bei deren Umsetzung aktiv ein und nutzt sein öffentliches Mitspracherecht. Die Hilfe aller Eltern bei Schulaktivitäten ist ein fester Bestandteil unseres Schulaltags. Dazu gehören zum Beispiel die Unterstützung bei Veranstaltungen wie Wandertagen, Schul- und  Sportfesten.

GANZTAGSANGEBOTE, ARBEITSGEMEINSCHAFTEN (AG)

Ganztagsangebote unterstützen auch  in diesem Schuljahr unsere Schüler beim Gestalten ihres Tagesablaufes. Hierbei liegt das Augenmerk auf folgenden drei Punkten:

Individuelle Förderung von Kindern mit Entwicklungsbesonderheiten

Stärkung von übergreifenden Kompetenzen

Prävention von Schwierigkeiten im Lernen bzw. im Verhalten und bei sozialen Problemlagen

Wir verfolgen dabei das Ziel, die Kinder in ihrer Persönlichkeit zu stärken und sie individuell bestmöglich zu fördern. Dies streben wir durch die Zusammenarbeit mit pädagogischen Fachkräften aus unserem Lehrerteam sowie unseres Schulhortes und durch geschulte Honorarkräfte an. Die Rückmeldungen der Eltern, Schüler, Lehrer, pädagogischen Fachkräfte des Hortes sowie der Honorarkräfte liegen uns am Herzen und finden in der Weiterentwicklung des GTA-Konzeptes Berücksichtigung. Zu Beginn des Schuljahres werden Eltern und Schüler dann umfassend über die Angebote informiert und können so eine Auswahl treffen. Dabei verpflichten sie sich, über den Zeitraum von einem halben Jahr an dem gewählten Angebot teilzunehmen.

TRADITIONEN UND SCHULLEBEN

In unserer Schule lernen Kinder aus verschiedenen Kulturen. Auf diesem Hintergrund ist es uns ein Anliegen eine Integration über unsere Traditionen und Rituale zu fördern. Kinder wollen und müssen sich in ihrer Welt zurechtfinden. Traditionen und Rituale sind dabei für sie ein wichtiger Baustein um ihre Welt zu verstehen. Viele Traditionen und Rituale durchlaufen unser Schuljahr und helfen den Kindern Werte und Wertschätzung zu erfahren, aber auch ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit zu empfinden. Folgende Traditionen sind uns wichtig:

Begrüßung des Schuljahres mit allen Kindern

Feierstunde zur Schuleinführung

Kennlernnachmittage und Miterleben von Unterrichtsstunden für zukünftige Schulanfänger.

Sportfest

Tag des Schulsports

Zweifelderballturnier

Vogtlandspiele

Waldjugendspiele

Begrüßungswoche im neuen Schuljahr

Projektwochen mit fächerverbindendem Unterricht

Klassenfahrten und Schullandheimaufenthalte

Kleine singen für Große

Besuch verschiedener Theateraufführungen

Stadtteilfest

Weihnachtssingen

Jährlicher kultureller Höhepunkt unter verschiedenen Themen, für  (und mit) unsere(n) Kinder(n) und ihre(n) Familien.

Schulwandertag

Wir bereiten unsere Zimmer für das neue Schuljahr vor und picknicken auf dem Schulhof.

Wir beenden das Schuljahr gemeinsam und Verabschieden unsere vierten Klassen.

Auszeichnungen für besondere Verbesserung der Noten im Halbjahr und am Endjahr das beste Zeugnis aus jeder Klasse

KOOPERATIONEN UND PARTNER

Die Kooperation mit unseren verschiedenen Partnern hilft uns das große Umfeld des  Bildungsauftrages zu erfüllen und unsere Kinder im ganztägigen Angebot zu unterstützen.

Unsere Partner sind:

Stadt Plauen als Schulträger

Gebäude- und Anlagenverwaltung

Fördergesellschaft für berufliche Bildung Plauen – Vogtland e. V.

Jugendamt Plauen

Tagesklinik Plauen

Jugendärztlicher Dienst

alle Plauener Grundschulen

Förderschulen

– Schule zur Lernförderung Käthe Kollwitz

– Schule für Erziehungshilfe

– Sprachheilschule  Anne Frank Zwickau

Kindergarten Märchenland und Knirpsenburg

Theater der Stadt Plauen

Michaelisgemeinde Plauen

Jugendzentrum Oase

Kinderland Plauen e. V.

JZ Boxenstopp

WBG Plauen

Flüchtlingshilfeverein

IsI- Integration statt Isolation

Elsterpark Plauen

Sparkasse Plauen

Deutsche Bank Plauen

Abfallentsorgung

Mothes Apotheke

Hufeland Oberschule

Schulprogramm als PDF herunterladen